imageBugfix.png
Virtuell 28.09. - 02.10.2020
INFORMATIK2020

Sichere digitale Identitäten

Termin:

30.09.2020, 12:45 - 14:00 Uhr

Digitalisierung geht nur mit Vertrauen: Der Nutzen eines Internets der Menschen und Dinge kann sich erst vollkommen entfalten, wenn Transaktionen aller Art hinreichend vertrauenswürdig abgewickelt werden können. Sichere digitale Identitäten können dabei helfen, korrekte und vertrauenswürdige Aussagen über Eigenschaften von Menschen, Dinge und Organisationen zu treffen und ermöglichen auf dieser Weise sichere digitale Transaktionen.

Digitale Identitäten können aber auch helfen, Probleme in der physischen Welt zu lösen. Wo genau können wir schon heute – sowie verstärkt künftig –durch den gezielten Einsatz digitaler Technologien in der physischen Welt Vertrauen schaffen? Lassen sich mit digitalen Identitäten gleichzeitig Diskriminierung und der Verletzungen der Privatsphäre entgegenwirken? Gemeinsam mit unseren Gästen möchten wir im Rahmen eines interdisziplinären Panels diese und weitere Fragen rund um den zukünftigen Einsatz digitaler Identitäten diskutieren – von der physischen in die digitale Welt und zurück!

Referent*innen:

Prof. Ulrich Kelber, Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit  
 Claudia Plattner, CIO Deutsche Bahn Systel 
Dr. Markus Richter, Staatssekretär im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI), Beauftragter der Bundesregierung für Informationstechnik 
Dr. Jan Sürmeli, Forschungszentrum Informatik (FZI)

 

Moderation: Luise Kranich, Forschungszentrum Informatik (FZI)

 

Programm:

  • 12:45 Uhr Begrüßung 

  • 12:50 Uhr Eingangsstatements der Referent*innen

  • 13:10 Uhr Start der moderierten Diskussion

  • 13:50 Uhr Öffnung der Diskussion für Zuschauerfragen per Chat

  • 14:00 Uhr Ende